logotype

Spruch der Woche


"Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt!"
(Laotse)

image1 image2 image3

Gottesdienstordnung 

Bis mind. 7. Februar 2021 sind öffentliche Gottesdienste ausgesetzt! (Verlängerung des 3.Lockdowns)
(Bezahlte und angekündigte Intentionen werden bis dahin von den Chorherren im Stift bei der täglichen Kapitelmesse - ohne Öffentlichkeit! - gelesen! 

Unser Glaube lebt von GEMEINSCHAFT – so laden wir sehr herzlich ein, unsere Gottesdienste ab vorläufig 8. Februar wieder öffentlich mitzufeiern! 

Unser Herz des Glaubens müssen wir so weit öffnen, dass diese Gebetsmeinungen ganz sicher von Gott gehört wurden, auch wenn die Angehörigen diese Hl. Messen nicht mitfeiern konnten! Vergelt’s Gott!



Klicken Sie auf das Bild, um die jeweilige Gottesdienstordnung zu öffnen.

 

Gottesdienstordnung von 17. Jänner 2021 bis 14. Februar 

 Gottesdienstordnung von 20. Dezember 2020 bis 17. Jänner 2021

 Gottesdienstordnung von 22. November bis 20. Dezember 2020

 Gottesdienstordnung von 25. Oktober bis 22. November 2020

 Gottesdienstordnung von 27. September bis 25. Oktober 2020

 Gottesdienstordnung von 01. September bis 30. September 2020

 Gottesdienstordnung vom 09. August bis 30. August 2020 

 Gottesdienstordnung vom 12. Juli bis 09. August 2020 

 Gottesdienstordnung vom 28. Juni bis 12. Juli  2020

   

 Gottesdienstordnung vom 14. Juni bis 28. Juni 2020

   

 Gottesdienstordnung vom 31. Mai bis 14. Juni 2020

   

 Gottesdienstordnung vom 17. Mai bis 01. Juni 2020 

 

 Gottesdienstordnung vom 08. März bis 22. März 2020

 

 Gottesdienstordnung vom 23. Februar bis 08. März 2020 

 

 Gottesdienstordnung vom 09. Februar bis 23. Februar 2020

  

 Gottesdienstordnung vom 26. Jänner bis 09. Februar 2020

  

 Gottesdienstordnung vom 12. bis 26. Jaenner 2020 

  

 Gottesdienstordnung vom 15. 12. bis 12. Jänner 2020 

  

 Gottesdienstordnung vom 1. 12. bis 15. Dezember 2019 

  

 Gottesdienstordnung vom 17. November bis 1. Dezember 2019

   

 Gottesdienstordnung vom 03. November bis 17. November 2019

     Gottesdienstordnung vom 20. 10. bis 03. November 2019
   Gottesdienstordnung vom 06.10. bis 20. Okt. 2019
   Gottesdienstordnung vom 22.09. bis 06.10. 2019 
      Gottesdienstordnung vom 08.09. bis 22.09. 2019
     Gottesdienstordnung vom  25.08. bis 08.09.  2019
    Gottesdienstordnung vom  28.07. bis 25.08.  2019
    Gottesdienstordnung vom  30.06. bis 28.07. 2019
    Gottesdienstordnung vom  16.06. bis 30.06. 2019
        Gottesdienstordnung vom  02.06. bis 16.06. 2019
      Gottesdienstordnung vom 19.05. bis 02.06. 2019
    Gottesdienstordnung vom 05.05. bis 19.05. 2019
   Gottesdienstordnung vom  21.04.  bis 05.05. 2019
    Gottesdienstordnung vom  07.04.  bis 21.04. 2019
   Gottesdienstordnung vom  24.03. bis 07.04.  2019
   Gottesdienstordnung vom 10.03. bis 24.03. 2019
   
   
   

 

Heute ist der Gedenktag des heiligen Augustinus. Über ihn sind wir gut unterrichtet durch seine eigene Biografie, seine „Bekenntnisse“, die „Confessiones“. Augustinus, in Afrika, in Tagaste geboren, war Rhetoriker, Philosoph und Theologe, ein Mann der leidenschaftlich lebte, der leidenschaftlich liebte, der sich auch leidenschaftlich Gott zuwenden konnte. Verwandeln wir Worte von ihm in unsere eigenen Bitten:
 
Liebe, und dann tu, was du willst, sagt Augustinus
So lass uns ohne Angst die Freiheit suchen, in der wir leben sollen
 
Denen, die Gott lieben, verwandelt ER alles in Gutes.                                                                  Lass uns vertrauen, dass auch Irrwege und Fehler letztlich zu etwas Gutem führen können.
 
In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.                                                                       
Gib uns den Mut, uns zu engagieren, uns mit vollem Herzen für eine Sache einzusetzen und auch andere dafür zu begeistern
 
Ohne Schmerz liebt kein Herz.                                                                                                                        Hilf uns, Enttäuschungen auszuhalten, hilf uns zu lieben, ohne Gegenleistung zu erwarten, hilf uns, das Wesentliche im Auge zu haben
Wir müssen unseren Nächsten lieben, entweder weil er gut ist oder damit er gut werde!       Gib uns genug Humor und Toleranz, dass wir uns in Andere einfühlen und sie auch sein lassen können, wie sie sind
Alle Gebote Gottes sind erfüllt, wenn das, was nicht erfüllt wird, verziehen wird.
Bitten wir auch um die Fähigkeit wirklich verzeihen zu können – sowohl anderen, die uns weh getan haben als auch uns selbst, wenn wir glauben, unseren Ansprüchen nicht zu genügen. 
 
Es gibt zwei Arten, Gutes zu tun: geben und vergeben.
So lass uns aus Freude und eigener Dankbarkeit heraus großzügig und großherzig sein
 
Gute Arbeiter sind die, in denen Gott arbeitet.                                                                                       Lass uns gelassen bleiben und darauf vertrauen, dass letztlich DU es bist, der zu einem guten Ende bringt, was wir nur beginnen können
 
Gott fragt nach der Wurzel, nicht nach der Blume.
Hilf uns, weniger Applaus und Anerkennung zu brauchen, so dass wir gute Dinge auch im Stillen wachsen lassen können
 
Bete, als hinge alles von Gott ab. Handle, als hinge alles von dir ab.
So hilf uns, dass wir selbst TUN, was immer wir TUN können, aber dass wir uns auch nicht sinnlos abstrudeln und lieber auf dich vertrauen
Die Seele nährt sich von dem, an dem sie sich erfreut. Zeige uns immer wieder, wie wichtig es ist, uns selbst Gutes zu tun, Freude zu haben, dankbar zu sein
So bitten wir guter Gott: lass uns an das Abenteuer der Liebe glauben.“Liebe und tu,was du willst“ sagte Augustinus. Lass uns in dieser Liebe immer wieder den Sprung ins Ungewisse tun . Lass, dass wir uns ganz DIR  überlassen. Im Vertrauen auf Jesus, der unser Leben teilt. Amen